Erntedankfest am 29. September 2017

Obwohl es in diesem Jahr weder im Sommer noch im Herbst beständig warmes, trockenes Wetter gab, planten wir auch dieses Mal, den Erntedankgottesdienst unter freiem Himmel, im Apfelgarten der Schule, stattfinden zu lassen. Schließlich ist das für die Schulkinder der Ort, wo sie ganz eindrücklich in den Wochen zuvor miterleben konnten, wie die Äpfel heranreiften, die sie später in einer Ernteaktion einsammelten, um sie dann in einer Mosterei zu dem „Medelbyer Apfelsaft“ weiterverarbeiten zu lassen. Und wir hatten Glück: Die Sonne schien am Tag des Gottesdienstes, es war vergleichsweise warm, windstill und trocken. Die Predigt von Frau Kapust wurde noch von einigen Beiträgen der Schulkinder untermalt. So gab es ein kurzes Anspiel, in dem es darum ging, dass man das von Gott Geschenkte - in diesem Fall ein Apfel - mit anderen teilen solle. Auch wurden Erntegaben mitgebracht, viele Lieder gesungen und die Fürbitte von den Kindern vorgetragen und in Form von beschrifteten Äpfeln an einen der Apfelbäume gehängt. Zwischendurch gab es noch ein Apfelbrötchen, das von den Kochkids gebacken wurde, und einige Weintrauben aus Ute Timms Garten. Neben dem Aspekt des Teilens und Genießens wurde so fast ein kleines Abendmahl gefeiert. Außerdem gab Frau Schreiber noch den Gewinner des diesjährigen Malwettbewerbes für das Etikett der Apfelsaftflaschen bekannt. Die Jury hatte es nicht leicht, denn es gab sehr viele schön gemalte, fantasievolle Vorschläge. Am Ende war man sich einig: Niklas (Kl. 4) hatte das schönste Etikett entworfen. Herzlichen Glückwunsch! Am Ende sangen die Lehrer, Eltern und alle anderen Erwachsenen noch gemeinsam den Reisesegen für die Kinder – ein echter „Gänsehautmoment“. Nach dem Gottesdienst frühstückten die Schüler in den Klassen von ihrem reichhaltigen Frühstücksbuffet, denn jedes Kind hatte etwas dafür mitgebracht. Nach einer Schulhofpause durften die Kinder dann in der letzten Stunde noch durch alle Klassen gehen und sich nach ihren Wünschen unter anderem mit Spielen, Malen, Basteln, Rätseln oder Bauen beschäftigen. Allen, die zu dem Gelingen dieses schönen Erntedanktages beigetragen haben, sei an dieser Stelle noch einmal herzlich gedankt. Viele Hände ließen diesen Tag zu einem wunderschönen Erlebnis werden.

Claudia von Nauman

Zurück